hlkopf

 

 

Aktuelles:

Mobilität – Transport  – Logistik:

Kommerzielle Fahrzeuge  und  Pkw sind sich sehr ähnlich

Thesen von Stephan Brand, SAP SE, Senior Vice President P&I IoT Moving Assets

1.
Die Themen, mit denen sich der Bereich der kommerziellen Fahrzeuge beschäftigt, sind denen in der Automobilindustrie (OEMs) sehr ähnlich. Es geht um Elektromobilität, autonome Systeme, modalen Transport, worunter die gesamte Transportkette vom Ferntransport bis zur letzten Meile gefasst wird, um Innovationsaspekte wie den Einsatz von Drohnen und autonomen Systemen und um den Wert von Künstlicher Intelligenz. Das alles vollzieht sich bei Fahrzeugen in der Produktion und Intralogistik ganz analog zu den klassischen Automobilbereichen.

2. Persönlich glaube ich, dass man in der Logistik schnellere Fortschritte in der Nutzung sieht und sehen wird. Wenn wir über autonome Fahrzeuge sprechen, dann bewegen sich viele dieser autonomen Fahrzeuge, beispielsweise die Handling Units im Werk, in geschützten Bereichen, sodass der Einsatz dort sehr viel schneller realisierbar ist als im öffentlichen Verkehr.

3. Eine weitere These ist, dass sich der Einsatz solcher Dienste in der Logistik für die Anwender auch betriebswirtschaftlich schneller rechnen wird. Während man in der Automotive-Welt immer noch versucht herauszufinden, wofür der Endkunde schlussendlich noch zu zahlen bereit ist, lassen sich logistische Szenarien doch relativ schnell rechnen, weil immer ein betriebswirtschaftlicher Prozess zugrunde liegt und es letztendlich immer um erhöhte Prozesseffizienz und um Prozesstransparenz geht. / H.L.

© Harald Lutz 2018
                                   


Datenschutzerklärung

Page Design by Schaffrina Design